Samstag, 12. Juli 2008

Formale Kriterien der Produkteentwicklung

Welche formalen Kriterien für die Produkteentwicklung sollen wir den IngenieurInnen und DesignerInnen stellen. Ich bin überzeugt davon, dass wir mit einem guten Set von strukturellen Kriterien ohne inhaltliche Vorgaben zu überraschend Innovativen Produkten kommen werden.

Ich sehe im Moment folgende Kriterien:
  • Das Produkt soll sinnvoll sein. Hier entsteht schon durch den Einbezug der KäuferInnen in den Produkteentstehungsprozess eine gewisse Auswahl: Es wird immer wieder Abstimmungen darüber geben, welche Entwicklung von der Gemeinschaft gewünscht wird.
  • Das Produkt soll gewissen oekologischen Standards genügen. Wie diese genau formuliert werden oder von wo diese Standards übernommen werden können, ist eine offene Frage.
  • Das Produkt soll in relativ kleinen Werkstatten hergestellt - oder zumindest montiert - werden können.
  • Das Produkt soll von Design her höchsten Ansprüchen genügen.

Kommentare:

Reto hat gesagt…

Sinnvoll? Was könnte der Massstab für sinnvoll sein?

Thomas hat gesagt…

@ Reto
Hast natürlich recht. "sinnvoll" lässt sich nicht operationalisieren. Das wird wohl eher über eine ständige Diskussion und etliche Abstimmungen in der Community entschieden...

Lutz hat gesagt…

Zum Thema "Standards für die Produktentwicklung" haben wir ein ausgereiftes Konzept, das einsatzbereit zur Verfügung steht: Die Cradle-to-cradle-Philosophie von McDonough/Braungart, es geht um das Schliessen der Stoffkreisläufe.
Näheres dazu auf en.wikipedia.org/wiki/Cradle_to_cradle